Mobilwerbung

Das steckt hinter der Werbestrategie von Chinas Billighändler Temu

06.06.2024 - Der chinesische Billiganbieter Temu drückt seine Shopping-App mit hohem Werbedruck in die Märkte in Europa und den USA. Wir haben ausgewertet, wie er dabei vorgeht.
 (Bild: Temu)
Bild: Temu
Ein wesentlicher Treiber für den Erfolg von Temu ist dessen Investition der App in bezahlte soziale Medien. Laut Media Radar investierte Temu 76 Prozent seiner Werbeausgaben in soziale Medien und nur 13 Prozent in Display-Ads und jeweils weniger als fünf Prozent in Online-Video, TV und native Formate.Fast die Hälfte (46 Prozent) der über drei Milliarden digitalen Werbeausgaben von Temu im Jahr 2023 gingen an Facebook, 22 Prozent an Instagram und 15 Prozent an Youtube. Bei Meta und Google gehört die Mutter des chinesischen Marktplatzes, die PDD Holdings zu den größten Anzeigenkunden.

Preview von Klickversprechen in Mobile Ads von Temu

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service. Werden Sie Premium-Mitglied, um dieses Chart und viele tausend weitere abzurufen.

Jetzt Mitglied werden

Premium-Inhalt

Wenn Sie sich jetzt kostenfrei registrieren, können Sie diesen Premium-Artikel gratis lesen.

Kostenlos Registrieren Anmelden/Login
alle Veranstaltungen Webcasts zu diesem Thema:
 (Michael Sahlender)
Bild: Michael Sahlender
Michael Sahlender (Mirakl)

Best Practices: Selbst Marktplatz werden - Von Douglas, Home24, Conrad Electronic lernen

Wie der Sprung zum eigenen Marktplatz gelingt und welche Schritte Sie für den Launch eines eigenen Marktplatzes berücksichtigen müssen, zeigt Ihnen dieses Webinar anhand von Best Practices erfahrener Unternehmen.

Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: