Ehemaliger Weltbild-Geschäftsführer geht zur Libri-Gruppe

06.05.2015

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Auch nach seinem Abschied von Weltbild   bleibt Gerd Robertz dem Buchhandel treu. So hat der ehemalige Geschäftsführer von Weltbild Retail   und dem Tochterunternehmen Bücher.de   zum 01. Mai 2015 die Geschäftsführung bei der Books on Demand GmbH   mit Sitz in Norderstedt (bei Hamburg) übernommen. Bei dem auf Self-Publishing und Print-on-Demand spezialisierten Anbieter folgt er auf Florian Geuppert, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Gerd Robertz Bei der Books on Demand GmbH (BOD) ist Robertz (siehe Foto) für die Bereiche Unternehmensentwicklung, Kommunikation und Marketing sowie Produktmanagement, Vertrieb und Finanzen zuständig. Ab Juni ist der 47-Jährige zusätzlich auch Sprecher der Geschäftsführung. Er leitet das Unternehmen zusammen mit Yogesh Torani (44), der weiterhin für die übrigen Bereiche Herstellung, IT und E-Books sowie Recht, Kundenservice und Backoffice bei dem norddeutschen Print-on-Demand-Spezialisten verantwortlich bleibt. Vor seinem Wechsel zu BOD war der neue Geschäftsführer Robertz von 2007 bis zu diesem Frühjahr   als Geschäftsführer für den Online-Händler Bücher.de tätig, der zur Verlagsgruppe Weltbild gehört. Im November 2014 hatte er zudem bereits sein Amt als Geschäftsführer bei Weltbild Retail niedergelegt   , wo er unter dem neuen Eigentümer Droege   erst im September 2014 als einer von insgesamt drei gleichberechtigten Geschäftsführern   berufen worden war. BOD wurde 1997 gegründet und bietet Verlagen die Möglichkeit, ihre Titel erst nach dem Eingang einer Bestellung produzieren zu lassen (Print-on Demand). Freie Autoren können über den Anbieter ihre Titel zudem komplett in Eigenregie veröffentlichen (Self Publishing). Kunden bekommen die Bücher wahlweise im eigenen Online-Shop   sowie bei anderen Online-Händlern wie Amazon, im stationären Fachhandel (Hugendubel, Thalia) oder alternativ als eBook. BoD ist ein Unternehmen der Libri-Gruppe, die als Zwischenhändler für Buchhandlungen und Verlage aktiv ist. Zur Libri-Gruppe gehörte bislang auch das auf den Handel mit elektronischen Büchern spezialisierte Online-Portal eBook.de   (vormals: Libri.de), das gerade eben samt dem vollständigen Team von der Buchhandlung Hugendubel mehrheitlich übernommen wurde   .