Auslandsreport: Bol.com erweitert Sortiment gleich zweimal

07.05.2014

Seit der Übernahme durch den Ahold-Konzern   gibt der holländische Online-Händler Bol.com   richtig Gas. So wurde in den vergangenen beiden Jahren nicht nur das Sortiment durch zahlreiche Spezial-Shops erweitert (unter anderem mit Sportartikeln   und Freizeitbedarf   ). Auch Dritte können seit knapp zwei Jahren ihre Ware über die Online-Shopping-Plattform verkaufen   .

Schmuck und Uhren bei Bol.comBildquelle: Screenshot

Nun lässt Bol.com erneut mit spannenden News aufhorchen. So wurde nun zum einen das Online-Sortiment um einen Spezial-Shop mit Uhren & Schmuck ergänzt   , der nach Händlerangaben über 25.000 Produkte umfasst   . Die Artikel kommen entweder direkt vom Online-Händler   oder werden von Handelspartnern an die Kunden verkauft und geliefert   . Neu ist zum anderen jetzt auch eine Vertriebskooperation mit der holländischen Drogeriemarktkette Etos   , dank der Kunden bei Bol.com erstmals Etos-Eigenmarken kaufen können   :

Etos Eigenmarken bei Bol.comBildquelle: Screenshot

Interessant ist, dass Etos-Produkte direkt von Bol.com geliefert werden   . Die Website der Drogerie bietet selbst keinen Online-Shop   . In zwei der über 500 Etos-Filialen in Holland   testen die beiden Partner zudem einen weiteren Multichannel-Service. So können Mitarbeiter vor Ort bei Bol.com weitere Etos-Artikel für Kunden bestellen, die in einer Filiale ausverkauft sind. Ware kann man dann abholen oder liefern lassen (siehe die holländische Pressemitteilung   ). Dass beide Partner nun kooperieren, ist wohl kein Zufall. So gehört Etos wie auch Bol.com zum holländischen Ahold Konzern   . Der Gruppe gehört auch die höllandische Supermarktkette Albert Heijn   , die ebenfalls bereits mit Bol.com kooperiert. So können Bol-Kunden ihre Bestellungen aus dem Online-Shop an 700 stationäre Abholpunkte von Albert Heijn liefern lassen und dort abholen   . Seit kurzem gibt es zudem ein gemeinsames Magazin von Albert Heijn und Bol.com   . Weiterlesen: