Neue Stores und Retail-Konzepte von Polo Motorrad, Decathlon und Thalia

06.02.2023

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz

Neuer Standort für Polo Motorrad

Polo Store Bonn
Polo zieht um in Bonn (Bild: Polo Motorrad)
Ende März 2023 eröffnet Polo Motorrad   ein neues Ladengeschäft in Bonn, das bereits im vergangenen Jahr angekündigt   worden war. Der neue Store liegt verkehrsgünstig für Biker am Heinrich-Böll-Ring 10 und verfügt über eine Fläche von über 1.000 Quadratmetern. Damit wird der neue Standort in der ehemaligen Bundeshauptstadt einer der größten Stores von Polo Motorrad in Deutschland. Aus diesem Grund trennt sich der Motorrad-Spezialist in Kürze auch von seinem bestehenden Store in Bonn in der Taunusstraße 19. Denn dieser Standort wird aufgegeben, weil das Geschäft schlichtweg zu klein ist für das Einzugsgebiet.

Decathlon schließt erneut eine Filiale

Decathlon München
Filiale in München (Bild: Decathlon Deutschland)
Während Polo Motorrad ein neues Geschäft eröffnet, trennt sich Decathlon von einem Standort. Geschlossen wird jetzt eine Filiale in München, die sich auf der Schwanthalerhöhe befindet. Ein Grund sei, dass man das bestehende Filialnetz regelmäßig prüfe. Dazu gebe es für Kunden im Großraum München weiter drei Stores - im Einkaufszentrum Mona, dem Vorort Unterföhring und im Elisenhof. Decathlon betreibt rund 80 Filialen in Deutschland. Im vergangenen Jahr wurden bereits Standorte in Esslingen   sowie in Karlsruhe   geschlossen, im Gegenzug hatte Decathlon aber neue Stores in Augsburg   , Stuttgart und Münster   eröffnet.

Thalia eröffnet Comic-Shop

Thalia Manga Shop
Der Manga-Shop vor der Eröffnung (Bild: Thalia)
Einen Special-Interest-Store wiederum fügt demnächst Thalia seinem Portfolio hinzu. Denn am 24. Februar eröffnet der Buchhändler in dem Einkaufszentrum Nova in Leuna (Sachsen-Anhalt) einen Pop-up-Store, der auf den Handel mit japanischen Comics zugeschnitten ist. Diese so genannten Manga-Comics   werden auf einer Sonderfläche von einhundert Quadratmetern angeboten, die Thalia vorerst für ein Jahr betreiben will. Hintergrund ist, dass der Buchhändler seit Jahren eine wachsende Nachfrage bemerkt und das Thema Manga gerade "durch die Decke" gehe. Den neuen Pop-up-Store betreibt Thalia zusätzlich zur klassischen Filiale, die es bereits in dem Einkaufszentrum Nova in Leuna gibt. Mit neuen Konzepten wie dem Pop-up-Store in Leuna testet Thalia immer wieder andere Ladenkonzepte, um vor Ort neue Zielgruppen zu erreichen. Ein klassisches Buchsortiment bietet dagegen jetzt eine Filiale, die soeben auf der Nordseeinsel Norderney eröffnet wurde. Mit diesem Standort betreibt Thalia nun erstmals überhaupt einen Store, der sich auf einer Insel befindet. Überraschen dürfte das Leser von neuhandeln.de trotzdem nicht. Denn Thalia hatte die Eröffnung auf Norderney bereits im vergangenen Herbst   angekündigt.