Conrad Electronic: Erneut ein Wechsel im Management

12.08.2015

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Ralph Goedecke ist vor kurzem als Geschäftsführender Direktor bei der Conrad Electronic SE ausgeschieden. Das geht aus einer Veröffentlichung im Unternehmensregister hervor. In dem Online-Shop Conrad.de   wird der 43-Jährige auch nicht mehr unter den Geschäftsführenden Direktoren geführt, genannt werden hier lediglich Holger Ruban (Vorsitzender) und Bernhard Bach. Auf Nachfrage von neuhandeln.de liefert Conrad nur "keine weiteren Informationen".

Conrad ManagementZuletzt folgte Holger Ruban (rechts) auf Jörn Werner (links) als CEO (Bild: Conrad)

Einen Wechsel im Management gab es bei Conrad Electronic erst in diesem Frühsommer, als der bisherige CEO Jörn Werner das Unternehmen verließ   und daraufhin bei dem auf KFZ-Teile spezialisierten Multichannel-Händler ATU    den Vorsitz der Geschäftsführung übernahm   . Für ihn ist seitdem Holger Ruban als neuer CEO für Conrad Electronic verantwortlich, der gemeinsam mit Ralph Goedecke (IT und E-Commerce) und Bernhard Bach (Finanzen und Logistik) seit Mai 2015 "das neue Trio an der Spitze des Familienunternehmens" bildet - so hatte Conrad es zumindest Mitte April 2015 in einer offiziellen Pressemeldung kommuniziert   . Umso mehr verwundert es, dass Goedecke nun als Geschäftsführender Direktor ausgeschieden ist. Ein weiterer Wechsel im Management steht zudem bevor. Denn zum Jahresende geht der für Finanzen und Logistik zuständige Geschäftsführer Bach in den Ruhestand   , seine Nachfolgerin ist nach eigenen Angaben bereits unter Vertrag   . Auf Wunsch ihres aktuellen Arbeitgebers wird ihr Name aber erst bekannt gegeben, wenn sie ihre Tätigkeit bei Conrad Electronic beginnt. Ralph Goedecke war seit April 2014 als Geschäftsführer für Conrad Electronic tätig und hatte damals das Team um Jörn Werner und Bernhard Bach verstärkt. Mit seiner Verpflichtung wollte der Elektronik-Händler eine E-Commerce- und Technikkompetenz in der Geschäftsführung verankern, wie es damals in der Pressemeldung hieß. Zuvor war Goedecke in der Schweiz als Geschäftsführer für die ARP-Gruppe   tätig, die auf IT-Beschaffung spezialisiert ist und zu der Bechtle-Gruppe   gehört. Ob seine Position wieder nachbesetzt wird, verrät Conrad nicht.