Hawesko-Konzern und Witt-Gruppe besetzen Management-Posten neu

21.11.2023

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz

Hawesko verpflichtet neuen CFO

Zum Jahreswechsel erweitert die Hawesko-Gruppe   ihren Vorstand. Neu dazu stößt Hendrik Schneider, der ab 01. Januar 2024 neuer Chief Financial Officer (CFO) beim Weinhändler wird. Der 52-Jährige kommt von Paket-Zusteller Hermes Germany   , wo er aktuell ebenfalls als Geschäftsführer für Finanzen zuständig   ist.
Hendrik Schneider
Hendrik Schneider (Bild: Otto Group / Hermes)
Schneider (siehe Foto) folgt bei Hawesko auf Raimund Hackenberger   , der den Hawesko-Konzern in diesem Frühjahr verlassen   hat. Seitdem besteht bei der Hawesko-Gruppe der Vorstand nur aus Alexander Borwitzky   (Omnichannel) und Thorsten Hermelink   (Vorstandsvorsitzender), der in einer Übergangsphase für einige Monate zusätzlich die CFO-Aufgaben im Vorstand übernommen hatte. Darum kümmert sich künftig Schneider. Der 52-Jährige ist seit fünf Jahren als CFO für Hermes Germany   tätig. Davor hatte er andere leitende Tätigkeiten im Controlling und Finanzwesen der Otto-Gruppe, zu der Hermes Germany gehört.

Witt holt neue Einkaufschefin

Marloes van Kooten
Marloes van Kooten (Bild: Otto Group)
Vor diesem Hintergrund freut man sich bei der Hawesko-Gruppe nun auf einen Neuzugang, der sich sowohl im Handel auskennt als auch Erfahrungen aus der Logistik mitbringt. Über langjährige Erfahrung im Handel verfügt auch Marloes van Kooten (siehe zweites Foto), die bald wiederum zur Otto-Gruppe wechselt. Bei diesem Handelskonzern verstärkt die gebürtige Niederländerin ab 01. März 2024 die Geschäftsführung bei der Witt-Gruppe   . Hier verantwortet sie künftig den Einkauf und folgt auf Stefanie Zühlke-Schmidt   , die sich im nächsten Jahr von der Otto-Tochter verabschiedet und anschließend in den Ruhestand geht. Ihre Nachfolgerin hat rund dreißig Jahre Erfahrung in der Textilbranche und war im Einkauf unter anderem schon für Mode-Marken wie Esprit oder Tommy Hilfiger tätig. Durch ihre Verpflichtung will die Witt-Gruppe daher von der Fashion-Expertise profitieren, die van Kooten hat. Als neue Geschäftsführerin arbeitet sie ab März 2024 zunächst sechs Monate zusammen mit Zühlke-Schmidt, bevor diese in den Ruhestand geht.