TriStyle-Gruppe übernimmt Spezialversender von XXL-Mode

29.08.2016

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Verstärkung für die TriStyle Mode GmbH   : Nach offiziellen Angaben hat die deutsche Versendergruppe den britischen Multichannel-Händler "Long Tall Sally   " aufgekauft. Wie es offiziell heißt, hatte TriStyle-Eigentümer Equistone   weitere "Synergiemöglichkeiten" gesucht, um von der "starken" Gruppe profitieren zu können. Durch den Deal will Tristyle-Eigentümer Equistone die Gruppe weiter wachsen lassen. Die TriStyle-Gruppe selbst soll ihre Position als "omnipräsenter Einzelhändler für Damenmode" stärken. Der Deal wird laut Aussage der Beteiligten auf eine Summe von 30 Mio. Pfund "geschätzt".
Long Tall Sally
Long Tall Sally bietet Eigenmarken für großgewachsene Frauen (Bild: Screenshot)
Long Tall Sally wurde zwar bereits in den 1970er Jahren gegründet, dürfte aber selbst Insidern eher unbekannt sein. Denn der Mode-Händler stammt aus Großbritannien und hat seinen Firmensitz in London. Angeboten wird XXL-Mode für Frauen mit hoher Körpergröße, die bei Long Tall Sally wahlweise in Filialen kaufen oder über Online-Shop und Print-Kataloge   bestellen können. Für deutsche Kunden gibt es neben einem deutschen Online-Shop   auch einige Geschäfte in der Bundesrepublik   . Nach eigenen Angaben konnte Long Tall Sally zuletzt einen Jahresumsatz von 60 Mio. Euro erzielen (Stichtag: 30. Juni 2016), wovon 70 Prozent online erwirtschaftet wurden. Der Umsatz in Deutschland macht dabei etwa zehn Prozent vom Gesamtumsatz aus. In den zwölf Monaten bis Anfang Juli 2016 habe der Spezialist für XXL-Mode zudem einen Profit von 4,4 Mio. Euro erzielt. Der gedruckte Katalog erscheint in UK und Deutschland sowie in Kanada und den USA. Verschickt wird Ware prinzipiell in über 120 Länder. Angeboten wird Spezialmode, die vom Multichannel-Händler selbst entworfen wird. Long Tall Sally hat 388 Mitarbeiter weltweit, 212 davon in UK und 47 in Deutschland. Der britische Mode-Händler soll weiter vom bestehenden Management in London geführt werden.

Ziel der Übernahme: "Substantielle Lerneffekte und Synergien"

An sich ist die TriStyle-Gruppe zwar im Textilversand tätig, dort aber auf die Zielgruppe der Best Ager ausgerichtet. So gehören zur Gruppe aktuell die beiden Textilversender Peter Hahn   und Madeleine Mode   , die im Mode-Handel neben Eigenmarken ausgewählte Fremdmarken für die Generation 50plus vertreiben. Im vergangenen Geschäftsjahr 2014/2015 (Stichtag: 30. September) kam die Gruppe auf einen Netto-Umsatz von 505,4 Mio. Euro, wovon 334,8 Mio. Euro über die Peter Hahn GmbH erzielt wurden und weitere 170,9 Mio. Euro über die Madeleine Mode GmbH zusammen kamen   . Auf Nachfrage von neuhandeln.de begründet die TriStyle-Gruppe den Deal nun so: Peter Hahn, Madeleine Mode und Long Tall Sally fokussieren sich alle drei auf Nischen, die von konventionellen Damenmode-Anbietern nicht ausreichend bedient würden. Alle drei verfolgen zudem einen Multi-Channel-Ansatz und fokussieren sich auf Eigenmarken. TriStyle-Eigentümer Equistone erwarte daher "substantielle Lerneffekte und Synergien" durch den Verbund der drei Mode-Spezialisten. Die TriStyle-Gruppe gehört Investor Equistone Partners Europe   , der 2015 eine Mehrheit an der Gruppe von der Primondo Specialty Group GmbH und der Wirth Beteiligungs GmbH übernommen hat   .
alle ThemenTags/Schlagwörter: