Baumarkt Direkt: Neue Geschäftsführer für Otto-Tochter

07.03.2017

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Die Otto-Gruppe   wechselt das Management-Team der Baumarkt Direkt GmbH & Co KG, die unter anderem den Online-Shop der DIY-Kette Hagebau   betreibt. Konkret verlassen zwei Manager die Geschäftsführung, deren Positionen der Otto-Konzern direkt mit zwei Neuzugängen nachbesetzt.
Otto Group Zentrale
Zentrale der Otto-Gruppe in Hamburg (Bild: Otto Group)
Neu im Team ist demnach zum einen Michael Sinn, der jetzt auf Volker Treffenstädt folgt. Er verlässt die Otto-Tochter, weil es "unterschiedliche Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung" gibt. Sein Nachfolger Sinn ist bereits seit 1979 für die Otto-Gruppe tätig und war zuletzt als "Direktor Category Support" beim Otto-Versand   für Planungs- und Steuerungsinstrumente sowie Prognose-Systeme und Online-Geschäftsmodelle verantwortlich. Ebenfalls neu zum Management gehört Joachim van Wahden, der bei der Otto-Tochter auf Geschäftsführer Kai Kächelein folgt. Er war seit 2013 als Geschäftsführer für Baumarkt Direkt tätig, parallel dazu aber auch Geschäftsführer von Hagebau. Weil die Geschäftsführung der Otto-Tochter zunehmend mehr zu tun bekommt, wird jetzt die Position von Kächelein mit einem hauptamtlichen Geschäftsführer besetzt. Neuzugang van Wahden war zuletzt Bereichsleiter Digital Commerce/Cross Channel bei Hagebau. Die beiden Neuen arbeiten zusammen mit Stefan Ebert, der bereits seit 2011 als Manager für die Otto-Tochter zuständig ist. Baumarkt Direkt ist ein Joint Venture der Otto Group und der Baumarkt-Kette Hagebau. Durch den Zusammenschluss will Baumarkt beim Distanzhandel von den Erfahrungen der Otto-Gruppe profitieren. Baumarkt Direkt verantwortet daher nicht nur den Online-Shop von Hagebau, sondern ist auch an den Print-Katalogen der DIY-Kette beteiligt. Gegründet wurde das Joint Venture bereits 2007.
alle ThemenTags/Schlagwörter:
DIY