Signa-Konzern holt ehemaligen Chef von eBay Deutschland

17.04.2018

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
eBay Deutschland   hatte Stephan Zoll vor zwei Jahren verlassen   , um damals in die USA zu wechseln. Nun übernimmt der ehemalige Deutschland-Chef von eBay eine spannende Aufgabe hierzulande. So zieht es den 46-Jährigen zur Signa Sports Group   , deren Leitung er ab 01. Juli 2018 übernehmen wird.
Stephan Zoll
Stephan Zoll (Bild: eBay.de)
In seiner Sports-Group bündelt der österreichische Signa-Konzern aktuell das Geschäft von sechs Spezialisten. Dazu zählen neben der Internetstores-Gruppe    noch Karstadt Sports    sowie Outfitter.de    als auch Tennis Point    und der ProBikeshop   . Das Portfolio wurde zudem gerade erst durch den Spezial-Versender Stylefile    ergänzt, der auf den Versandhandel mit Sneakern und Streetwear   zugeschnitten ist. Zoll soll das Online-Geschäft der "Signa Sports Group" gesamtverantwortlich von Berlin aus steuern, wo sich ein "Digital-Hub" des Konzerns befindet. Mit seiner Verpflichtung will die Signa-Gruppe weiter wachsen. Der 46-Jährige soll mit seinem Know-how und Netzwerk die europäische und internationale Expansion forcieren. Zuletzt war Zoll als Online-Chef beim US-amerikanischen Handelskonzern Sears tätig. Zuvor hatte er insgesamt neun Jahre für eBay Deutschland gearbeitet. Hier war er bis zu seinem Abschied im Frühjahr 2016 als Deutschland-Chef für den US-amerikanischen Online-Marktplatz zuständig. Von 2011 bis 2013 hatte Zoll zudem parallel als Geschäftsführer den Shopping-Club Brands4friends   gesteuert, der zu eBay seit dem Jahr 2010 gehört   . Parallel zu seiner Aufgabe als Online-Chef der "Signa Sports Group" wird Zoll auch Geschäftsführer der Internetstores-Gruppe, die mit Online-Shops wie Fahrrad.de   und Campz.de   im Sport- und Outdoor-Geschäft mitmischt. Hier folgt Zoll auf Markus Winter, der das Unternehmen nach Signa-Angaben im gegenseitigen Einvernehmen verlässt. Damit verabschiedet sich bei der Internetstores-Gruppe nun bereits der dritte Geschäftsführer aus der ehemaligen Führungsriege des Multishop-Unternehmens. Zur Erinnerung: Nach der Übernahme durch die Signa-Gruppe   hatte auch Ralf Kindermann (COO) das Unternehmen verlassen   , nachdem sich zuvor Firmengründer und CEO René Marius Köhler aus dem operativen Geschäft der Gruppe zurückgezogen hatte   . Köhler ist aber nach wie vor als "Chairman" für die "Signa Sports Group" tätig. Den Posten als Internetstores-Chef übernimmt Zoll kommissarisch.
alle ThemenTags/Schlagwörter: