Wegen Not-OP: Douglas holt "Top-Kraft" aus den eigenen Reihen ins Management

12.05.2020

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Die Douglas-Gruppe baut ihr Top-Management   um - und zwar notgedrungen. Denn mit Tina Müller fällt der Chief Executive Officer (CEO) des Beauty-Spezialisten jetzt krankheitsbedingt aus, wie Douglas mitteilt. Demnach habe sich die 51-jährige Douglas-Chefin nach einer Notoperation nun in medizinische Rehabilitation begeben müssen. Wann Müller wieder ihre CEO-Aufgaben übernehmen kann, ist offen.
Vanessa Stuetzle
Vanessa Stützle (Bild: Douglas)
Vor diesem Hintergrund hat der Douglas-Aufsichtsrat nun Vanessa Stützle (siehe Foto links) zum Chief Digital Officer (CDO) befördert. In dieser Funktion verstärkt sie ab sofort das Top-Management der Douglas-Gruppe, zu dem neben Müller (CEO) noch Matthias Born gehört (Chief Financial Officer). Stützle verantwortet bereits seit Januar 2018   als "Executive Vice President" bei Douglas das Geschäft im E-Commerce und seit Juli 2019 außerdem das "Customer Relationship Management" (CRM) bei dem Beauty-Spezialisten. Unter ihrer Regie wurde unter anderem der Douglas-Marktplatz gestartet   . Im Top-Management der Douglas-Gruppe übernehmen nun Stützle und Born gemeinsam die Aufgaben von Müller interimistisch. Mit Stützle habe man die Geschäftsführung mit einer "Top-Kraft" erweitert. Tina Müller ist bereits seit November 2017   als Chefin für die Douglas-Gruppe verantwortlich und war zuvor unter anderem schon vier Jahre als Vorstand für Marketing bei Opel tätig. Management-Kollege Born wiederum wurde im Herbst 2019 zum neuen Finanz-Chef bei dem Beauty-Spezialisten berufen   .
alle ThemenTags/Schlagwörter: