Schuhe24.de als Vorbild: Platform Group expandiert nach Frankreich

30.12.2020

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Über Online-Marktplätze wie Schuhe24.de   oder Outfits24.de   verkauft die Platform Group   bereits seit Jahren online Mode und Schuhe an Kunden in Deutschland. Zu den bestehenden Online-Marktplätzen kommt nun erstmals ein Shopping-Portal dazu, das sich an französische Verbraucher richtet. Das hat den Namen Envogue   (französisch für modisch) und soll nicht das einzige ausländische Portal bleiben.
Dominik Benner
Dominik Benner (Bild: Platform Group)
"Unser Ziel war es, ein neues EU-Land als Plattform-Projekt zu starten", freut sich jetzt stellvertretend Dominik Benner (siehe Foto links), der die Gruppe als Chief Executive Officer (CEO) führt. "EnVogue.fr ist hier der Auftakt und ich freue mich, dass wir nun internationalisieren." Im Prinzip handelt es sich bei dem französischen Portal um eine lokalisierte Version der deutschen Online-Marktplätze Outfits24.de und Schuhe24.de. Zum Start sind daher in Frankreich nun auch diejenigen 2.100 Händler aktiv, die bereits in Deutschland über diese beiden Shopping-Portale verkaufen. Ab Januar wird das Angebot in Frankreich dann zusätzlich durch einheimische Händler ergänzt, die über ihre ERP-Systeme angebunden werden. Wenn sich das Geschäft in Frankreich bis zur Mitte des Jahres 2021 erfolgreich entwickelt, will die Platform Group ihr Marktplatz-Modell im nächsten Auslandsmarkt starten. Voraussichtlich wird es sich dabei um eine Shopping-Plattform für Kunden in Italien handeln. Die Platform Group betreibt verschiedene Online-Marktplätze, über die jeweils stationäre Fachhändler die Waren aus ihrem lokalen Bestand an Kunden im Internet verkaufen   können. Dafür wird auf die Bestände der Händler zugegriffen. Anschließend erhält der Händler den Auftrag, der die Ware in der gefragten Größe am meisten vorrätig hat. Bei Verkäufen verlangt der Portal-Betreiber eine Gebühr. Mit WeWantShoes.com   betreibt die Gruppe zwar schon eine internationale Seite. Dabei handelt es sich aber um ein Order-Portal für B2B-Kunden wie Schuh-Händler. Mit dem brandneuen Online-Marktplatz EnVogue.fr startet die Gruppe daher nun erstmals ein Shopping-Portal für Privatkunden im Ausland.