Interview mit DeinSchrank.de: "Ein nie endender Lernprozess"

17.10.2019 - Der Kunde muss in fünf Minuten das perfekte Möbel konfigurieren können, das ist das Credo des Möbelherstellers DeinSchrank.de. Welche Herausforderungen das an Produkte, Marketing, Vertrieb und die Unternehmensführung stellt, erklärt Gründerin Gisela Cousland.
Gisela Cousland
Frau Cousland, vor knapp zehn Jahren hatten Sie zusammen mit Frank Budde als Erste in ganz Deutschland die ungewöhnliche Idee, maßgefertigte Möbel im Internet anzubieten. Wie kam es dazu?
Frank und ich haben uns im Studium kennengelernt. Er wohnte in einer Dachwohnung, in die kein Möbel von der Stange hineinpasste. Das brachte uns auf die Idee, uns den Markt für maßgefertigte Möbel mal etwas genauer anzusehen und wir stellten schnell fest, dass es die nur beim Schreiner gab. Wir arbeiteten das Konzept für eine Online-Plattform aus, nahmen unsere gesparten 7000 Euro in die Hand und liehen uns den Rest, um eine GmbH zu gründen. Jeden einzelnen Cent, den wir verdient haben, investierten wir direkt, unter anderem in Google Adwords.

Ihr Erfolg ist Fluch und Segen zugleich. 2018 waren viele Kunden wegen der langen Lieferzeiten enttäuscht. Jetzt garantieren Sie die Lieferung in 21 Tagen. Klappt das?
Das klappt wunderbar, denn wir haben unsere K

Premium-Inhalt

Wenn Sie sich jetzt kostenfrei registrieren, können Sie diesen Premium-Artikel gratis lesen.

Kostenlos Registrieren Anmelden/Login
alle Veranstaltungen Webcasts zu diesem Thema: