ECommerce-Umsatz

Trendwende: Deutscher Onlinehandel wächst wieder

08.07.2024 - Die positiven Signale des Jahresanfangs bestätigen sich: Der deutsche Onlinehandel ist im zweiten Quartal 2024 zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder gewachsen. Martin Groß-Albenhausen, stellvertretender BEVH-Hauptgeschäftsführer: "Wir sehen die Anfänge einer Normalisierung am Markt"
Martin Groß-Albenhausen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer, BEVH: "Wir sehen die Anfänge einer Normalisierung am Markt" (Bild: bevh)
Bild: bevh
Martin Groß-Albenhausen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer, BEVH: "Wir sehen die Anfänge einer Normalisierung am Markt"
Der E-Commerce mit Waren machte einschließlich April bis Ende Juni (nicht inflationsbereinigt) ein kleines Umsatzplus von 0,2 Prozent im Vorjahresvergleich auf aktuell 19,215 Mrd. Euro. Auf die gesamte erste Jahreshälfte gerechnet, liegen die Umsätze jedoch weiter um 1,2 Prozent unter dem Vorjahreswert bei aktuell 38,1 Mrd. Euro. Die Umsätze mit digitalen Dienstleistungen, zu denen u.a. Reisebuchungen oder Ticketkäufe zählen, konnten im 2. Quartal um 4,2 Prozent auf 3,72 Mrd. Euro und auf Halbjahressicht um 8,4 Prozent auf 6,45 Mrd. Euro zulegen.

"Wir sehen die Anfänge einer Normalisierung am Markt", freut sich Martin Groß-Albenhausen , stell

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als Basis-Mitglied kostenfrei lesen.

Kostenlos Registrieren Anmelden/Login
alle Veranstaltungen Webcasts zu diesem Thema:
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: