Personalie: Aliz Tepfenhart verlässt den Baur-Versand

03.02.2015

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Nach nur zwei Jahren in der Geschäftsführung kehrt Aliz Tepfenhart dem Baur-Versand   aus Burgkunstadt wieder den Rücken. Die 40-Jährige wechselt auf eigenen Wunsch zu Hubert Burda Media   und wird Geschäftsführerin der Burda Digital Holding   in München. Ab Ende März übernimmt Interimsmanager Jens Kranz (46) die Aufgaben von Tepfenhart bei Baur. Aliz Tepfenhart Tepfenhart (siehe Foto) war seit April 2013 beim Baur-Versand für die Bereiche Marke und Vertrieb verantwortlich. Sie folgte damals auf Baur-Geschäftsführer Marc Opelt, der innerhalb der Otto-Gruppe in den neu geschaffenen Bereichsvorstand der Otto-Einzelgesellschaft   gewechselt war und dort seitdem für Marke, Service und E-Commerce zuständig ist   . Vor dem Wechsel zu Baur war Tepfenhart bereits alleinige Geschäftsführerin von Quelle Russland   (auch Teil der Otto-Gruppe   ) und bei Quelle/Fürth tätig. Ihr Nachfolger Kranz (46) ist aktuell Partner der Hamburger Unternehmensberatung Putz & Partner   und in diesem Zusammenhang bereits seit Januar 2013 in Projekten für Baur tätig. Er war dabei unter anderem mitverantwortlich für die Konzeption und Gründung der brandneuen ECommerce-Agentur Empiriecom   , über die ich bereits vergangene Woche berichtet hatte   . Apropos Empiriecom: Vor dem bevorstehenden Start der Service-Gesellschaft im März   hat die Baur-Gruppe extra den neuen Bereich "Abwicklung & Dienstleistungen" geschaffen, den künftig Olaf Röhr als Geschäftsführer verantworten wird. Der 46-Jährige war zuvor unter anderem für Edeka und die Metro-Gruppe tätig und dabei unter anderem für Logistik und IT zuständig. Die beiden Neuen Kranz und Röhr komplettieren die Baur-Geschäftsführung um Albert Klein, der Sprecher der Geschäftsführung und zuständig für "Steuerung & Koordination" bleibt.