B2B-Handel: Raja-Gruppe verstärkt sich erneut mit Zukauf

13.04.2015

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Die auf den Versandhandel mit Verpackungen spezialisierte Raja-Gruppe   hat den britischen B2B-Händler Morplan   übernommen. Der Versender aus dem Südosten Englands verkauft Ladenausstattung (Motto: "For all your retail needs") über seinen Online-Shop   sowie Print-Kataloge   und insgesamt drei Ladengeschäfte in London, Glasgow und Bristol   . Im Jahr 2014 konnte Morplan bei einem Netto-Umsatz von knapp 25 Mio. Euro ein Betriebsergebnis von 2,5 Mio. Euro erzielen. Der B2B-Händler beschäftigt rund 120 Mitarbeiter in Großbritannien.

MorplanMorplan bietet Etikettiermaschinen, Tüten und Aufsteller an (Bild: Screenshot)

Mit dem Zukauf will die Raja-Gruppe ihr Geschäftsvolumen in Großbritannien verdoppeln, wo der B2B-Konzern bereits mit seiner Tochterfirma Rajapack   vertreten ist. Zusätzlich verfolgt die Gruppe das Ziel, ihren Kundenkreis zu erweitern und Kompetenzen in neuen Produktbereichen aufzubauen. Dabei will die Raja-Gruppe von Synergien profitieren, die sich beim Verkauf und Marketing zwischen beiden Unternehmen ergeben sollen. Finanziert wurde die Transaktion aus dem Eigenkapital der Raja-Gruppe, konkrete Zahlen nennen die Franzosen aber nicht. Morplan ist bereits der neunte Zukauf in der inzwischen über 60-jährigen Firmengeschichte der Raja-Gruppe, zuletzt hatte der Konzern unter anderem die beiden Verpackungshändler Cenpac und Festapack übernommen   . Momentan ist die Gruppe mit 18 Unternehmen in 15 Ländern Europas vertreten (siehe Grafik) und beschäftigt insgesamt rund 1.500 Mitarbeiter.

Raja-Gruppe in EuropaDie Raja-Gruppe ist in Europa mit mehreren Marken aktiv (Infografik: Raja)

Im vergangenen Geschäftsjahr 2014 konnte die Gruppe europaweit einen Netto-Umsatz von 438 Mio. Euro erwirtschaften   . Zum Vorjahr entspricht das einem Plus von rund vier Prozent, da die Versendergruppe 2013 erst auf einen Netto-Umsatz von insgesamt 421 Mio. Euro kam   . Zur europaweiten Raja-Gruppe zählt auch die deutsche Rajapack GmbH   mit Sitz in Ettlingen, die im vorletzten Geschäftsjahr 2013 auf einen Netto-Umsatz von 34 Mio. Euro kam   und so zum Vorjahr um 5,4 Prozent zulegen konnte   . Unterm Strich stand im Geschäftsjahr 2013 ein Jahresüberschuss von 2,3 Mio. Euro   , was einer Rendite von knapp sieben Prozent entspricht.