"Symbol für Wachstum": Galaxus Deutschland bezieht weiteres Versandlager

10.08.2022

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Die Galaxus Deutschland GmbH   hat in diesen Tagen ein neues Logistikzentrum eröffnet. Bei dem neuen Standort handelt es sich bereits um das zweite Versandlager, das der Online-Händler nun in Deutschland betreibt. Mit dem weiteren Standort kann das E-Commerce-Unternehmen jetzt mehr Produkte bevorraten.
Robert Brohl
Robert Brohl (Bild: Galaxus Deutschland)
"Unser neues Logistikzentrum ist ein starkes Symbol für das Wachstum von Galaxus", freut sich stellvertretend Robert Brohl (siehe Foto), der als Head of Supply Chain Management   für den neuen Logistik-Standort zuständig ist. Dieser befindet sich übrigens in Krefeld, wo Galaxus Deutschland bereits sein erstes Lager hat. Das liegt im Süden der Stadt und hat eine Fläche von rund 5.500 Quadratmetern. Der neue Standort befindet sich dagegen im Norden Krefelds und bietet gleich 14.000 Quadratmeter an Fläche. Dass der zweite Standort jetzt spürbar größer ausfällt, hat natürlich seinen Grund. Denn zum einen platzt das erste Versandlager in Krefeld momentan bereits "aus allen Nähten", wie Logistik-Chef Brohl berichtet. Zum anderen benötigt Galaxus Deutschland aber auch zunehmend mehr Fläche, weil der Online-Händler weiter expandieren will. So macht Galaxus Deutschland zwar noch den meisten Umsatz mit Kunden aus der Bundesrepublik, wo der Online-Shop Galaxus.de im Herbst 2018 gestartet   war.

Zusätzliche Kapazitäten für weitere Expansion

Doch schon im vergangenen Herbst hatte Galaxus Deutschland zusätzlich einen Online-Shop an den Start gebracht, der sich an Kunden in Österreich richtet   . Diese werden ebenfalls von Deutschland aus beliefert. Mit dem zweiten Versandlager in Krefeld schafft Galaxus Deutschland daher auch Kapazitäten, um mehr Kunden in Österreich zu bedienen. Und dabei soll es nicht bleiben. Denn von Krefeld aus sollen auch einmal Verbraucher in allen weiteren Ländern beliefert werden, in die Galaxus Deutschland ebenfalls noch in Europa expandiert. "Die Stadt bleibt der Logistik-Standort für Galaxus in der EU", betont Logistik-Chef Brohl. Hinter Galaxus Deutschland steht die Digitec Galaxus AG   aus Zürich, die in der Schweiz zu den größten Playern im Online-Handel   zählt. Denn in der Alpenrepublik betreibt der Online-Händler die zwei Shopping-Portale Digitec.ch (Sortiment: Elektronik; Start: 2001) und Galaxus.ch (Universalangebot; Start: 2012). Seit 2018 verkaufen die Schweizer zusätzlich in Deutschland über ihre Shop-Marke Galaxus, um weitere Kunden außerhalb der Heimat zu erreichen. Um den Online-Handel weiter zu internationalisieren, war der Online-Shop Galaxus zusätzlich im Herbst 2021 in Österreich gestartet. Über diese beiden Ländermärkte außerhalb der Schweiz wurde im Geschäftsjahr 2021 ein Netto-Umsatz von über 100 Mio. Euro   erzielt. Angeboten werden im deutschen Online-Shop Galaxus.de unter anderem Haushaltswaren, Elektronik und Spielzeug. Dabei verkauft Galaxus Deutschland zum einen solche Produkte, die man selbst in Krefeld auf Lager hat. Zum anderen gibt es aber auch Artikel, die direkt von externen Lieferanten aus ihren Lagern an Kunden verschickt werden. Mit dem zweiten Logistik-Standort kann Galaxus Deutschland nun mehr Artikel selbst versenden. Diese Produkte sind meist schneller lieferbar als die Artikel, die extern zugestellt werden. Mit dem zweiten Versandlager schafft Galaxus also nicht nur Kapazitäten für eine weitere Expansion. Der Händler kann auch mehr Produkte schneller liefern - und damit etwas für die Kundenzufriedenheit tun.
alle ThemenTags/Schlagwörter: