Rezeptideen inklusive: Online-Supermarkt Oda öffnet deutschen Online-Shop

17.02.2023

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Der Online-Supermarkt Oda   ist jetzt offiziell in Deutschland gestartet. Denn seit Mitte dieser Woche steht der neue Online-Shop mit frischen Lebensmitteln erstmals prinzipiell allen Internetnutzern offen. An sich wird der Online-Supermarkt zwar schon seit einigen Wochen betrieben. Bislang konnten auf der Website von Oda in Deutschland aber ja nur Testnutzer bestellen, der Online-Shop selbst war noch nicht öffentlich   einsehbar.
Oda Germany
Oda legt offiziell los (Bild: Oda Germany)
Hier finden Interessenten zum Start ein Online-Sortiment mit 9.000 Artikeln. Das Angebot umfasst frische Produkte wie Obst und Gemüse sowie Tiefkühlprodukte als auch Fleisch- und Backwaren plus Getränkekisten und Haushaltsartikel. Ansprechen soll dieses Angebot solche Verbraucher, die ihren Wocheneinkauf online erledigen wollen. Zum Start bedient der Online-Supermarkt allerdings nur Kunden in Berlin. Denn Oda betreibt in Brandenburg einen Logistik-Standort   , wo die Lebensmittel lagern. Von hier aus liefern rund 40 Fahrer die Bestellungen an die Kunden in eigenen Lieferwägen aus (siehe Foto). Geliefert werden die Bestellungen von Montag bis Samstag. Hier erfolgt eine Zustellung zwischen 9 und 22 Uhr. Für die Lieferung müssen Kunden zunächst ein Zeitfenster auswählen, das mehrere Stunden umfasst (Beispiel: 13 bis 15 Uhr). 30 Minuten vor dem gewählten Zeitfenster werden Kunden darüber informiert, in welcher Stunde die Lieferung erfolgt. Fünf bis 15 Minuten vor der Ankunftszeit informiert Oda dann in einer zweiten Nachricht die Kunden, dass die Ware demnächst zugestellt wird. Aktuell erhalten Verbraucher ihre Bestellung frühestens am nächsten Werktag, später will Oda auch einmal Same-Day-Lieferungen anbieten.

Rezeptideen erleichtern den Einkauf

Für die Lieferung berechnet Oda bis zu 3,99 Euro   . Für den nächsten Tag und die darauf folgenden Tage gibt es aber mindestens ein kostenloses Lieferzeitfenster - bis dieses ausgebucht ist. Voraussetzung für einen Gratis-Versand ist allerdings, dass der Bestellwert über 40 Euro liegt. Einen Mindestbestellwert gibt es zwar nicht. Für Bestellungen unter einem Warenwert von 40 Euro berechnet Oda aber einen Aufschlag von 2,99 Euro - zusätzlich zu den Lieferkosten. Bestellungen ab einem Bestellwert von 99 Euro werden kostenlos geliefert. Im ersten Monat sind alle Lieferungen ab einem Bestellwert von 40 Euro für Neukunden kostenlos. Damit das Angebot angenommen wird, bietet Oda unter anderem Rezeptideen   im Online-Supermarkt. Wer hier eines der Gerichte - beispielsweise diese Gnocchi-Pfanne mit Mozzarella   - zu Hause nachkochen möchte, kann mit einem Klick alle Zutaten in den Warenkorb legen. Verbraucher haben dabei außerdem die Möglichkeit, die Zahl der Portionen zu ändern. Entsprechend mehr oder weniger Zutaten werden dann auch in den Warenkorb gelegt. So macht der Online-Einkauf jedenfalls mehr Spaß, als wenn jede Zutat einzeln im Online-Supermarkt gesucht und in den Warenkorb gelegt werden muss. Gerade der erste Einkauf in Online-Supermärkten ist nämlich oft zeitintensiv und mühselig. Rezeptideen können daher das Shopping durchaus erleichtern und Verbraucher dazu ermuntern, weitere Produkte im Online-Supermarkt zusammen zu klicken.

Expansion ins Umland geplant

Oda wurde 2013 in Norwegen gegründet und hat im Geschäftsjahr 2021 nach eigenen Angaben einen Netto-Umsatz von 250 Mio. Euro erzielt. Im vergangenen Jahr war der Online-Supermarkt erstmals in ein weiteres Land expandiert und in Finnland   gestartet. Mit dem Deutschland-Start geht aber nicht nur die Expansion in Europa weiter. Auch in der Bundesrepublik selbst will Oda weiter expandieren und es nicht beim aktuellen Liefergebiet belassen. So sollen über kleinere Distributionszentren als nächstes Verbraucher in mittelgroßen Städten beliefert werden, die sich in einem Umkreis von bis zu 2,5 Stunden Autofahrt von Berlin befinden.
alle ThemenTags/Schlagwörter: