Mehr als ein Wein-Shop? Coop-Gruppe startet Mondovino.ch

22.05.2014

Im Online-Weinhandel gibt es momentan viel Bewegung. So hat beispielsweise Hawesko seinen deutschen Online-Shop Ninetyninebottles.de   kürzlich wieder begraben   und der britische Supermarkt Waitrose seinen neuen Wein-Shop "Waitrose Cellar   " gerade eben an den Start gebracht   . Ebenfalls neu ist der Online-Weinshop Mondovino.ch   der Schweizer Coop-Gruppe   , die zum Start gleich vollmundig "die kompetenteste Weinplattform der Schweiz" verspricht   :

Mondovino von CoopBildquelle: Screenshot

"Mondovino ist mehr als nur ein Online-Weinshop. Auf dieser Plattform erhalten sowohl Einsteiger als auch Weinkenner von Experten aufbereitete Informationen rund um Wein."
Im Angebot sind rund 1.200 Weine, die Kunden wahlweise online bestellen oder in einer Verkaufsstelle von Coop vor Ort abholen können. Im Online-Shop kann man aber nur prüfen, in welchem Geschäft ein Wein vorrätig ist. Direkt reservieren lassen sich Weine dagegen nicht. Auch das redaktionelle Angebot wirkt ausbaufähig. So gibt es auf einzelnen Artikeldetailseiten lediglich Produktbewertungen von Experten   , während der Waitrose Cellar gleich Produktvideos seiner Insider bietet   . Bei Waitrose können Kunden zudem die Experten per E-Mail um Rat fragen   , während man bei Mondovino wiederum nur neue Inhalte der Experten abonnieren kann   . Ansonsten bietet Mondovino das volle Programm mit Veranstaltungen   , Wein-Abo   , Subskriptionsweinen   und weiterführenden Infos   , die Kunden auch in Filialen abrufen sollen   :
"Dank der Mondovino-App   und dem jeweiligen Strichcode auf der Flasche erhält der Kunde zusätzliche Infos zum ausgewählten Wein – zu Hause oder direkt vor dem Ladenregal."
Kurz notiert: Am rechten Seitenrand des Online-Shops klebt nicht nur das Coop-Logo. Wer einen Artikel in den Warenkorb legt, wird beim Checkout auch gefragt, ob er seine Bestellung im Online-Supermark Coop@Home   fortsetzen will, wo man beispielsweise diesen Wein   ebenfalls ordern kann   . Um Kunden mehr zu verkaufen, mag der Verweis auf Coop@Home sinnvoll sein. Es stellt sich dann aber die Frage, warum die Schweizer überhaupt einen eigenständigen Wein-Shop gestartet haben. Coop argumentiert auf Nachfrage, dass registrierte Mitglieder von Mondovino   von exklusiven Rabatten profitieren und es zum Beispiel einige Angebote wie das Wein-Abo nur bei Mondovino gibt. Weiterlesen: