Best Ager: Madeleine Mode wächst wieder stärker als zuletzt

07.06.2016

 (Bild: MADELEINE Mode GmbH)
Bild: MADELEINE Mode GmbH
Bild: MADELEINE Mode GmbH unter Creative Commons Lizenz
Die Madeleine Mode GmbH   hat im vergangenen Geschäftsjahr 2014/15 (Stichtag: 30. September) einen Netto-Umsatz von 171 Mio. Euro erzielen können. Damit steht ein Plus von knapp sechs Prozent in den Büchern des Textilversenders, der auf das Geschäft mit Mode für Best Ager spezialisiert ist. Als Gründe für das Wachstum nennt Madeleine unter anderem, dass man sowohl Versendermarke als auch Mode-Kollektionen "konstant weiterentwickelt" habe - ohne sich aber weiter in die Karten blicken zu lassen.
Madeleine Mode Umsatz
Die Umsatzentwicklung von Madeleine der vergangenen fünf Jahre (eigene Grafik)
43 Prozent vom Gesamtumsatz hat Madeleine im vergangenen Geschäftsjahr im Ausland erwirtschaftet, wo der Textilversender an Kunden in Österreich, in der Schweiz und in den Niederlanden verkauft und Verbraucher in Belgien und Frankreich sowie Großbritannien und Griechenland bedient. Im vergangenen Jahr wurde zudem ein Online-Shop für Kunden in Russland   gestartet, der erstmals zum Geschäft beitragen konnte. Die Russland-Umsätze dürften sich aber in einem überschaubaren Rahmen bewegen. Denn der russische Web-Shop ging erst im Sommer 2015 online   - und damit kurz vor dem Ablauf des vergangenen Geschäftsjahres 2014/2015, das am 30. September 2015 endete. Zum Ergebnis des Geschäftsjahres 2014/2015 macht Madeleine auch auf Nachfrage keine Angaben. Und eine Rechereche im Bundesanzeiger hilft wenig weiter, da die Madeleine Mode GmbH keinen eigenen Jahresabschluss veröffentlicht. So wird die Gesellschaft in den Konzernabschluss der TriStyle-Gruppe   einbezogen, zu der mit Peter Hahn    noch ein Textilversender für Best Ager gehört. Übrigens: Wenn man sich die Madeleine-Umsätze der vergangenen fünf Jahre ansieht, gibt es einige Auffälligkeiten (siehe Grafik oben). So war der Umsatz im Jahr 2012/13 mit einem Plus von knapp zehn Prozent    stark angestiegen, während das Geschäft ein Jahr danach mehr oder weniger stagnierte   . Der Hintergrund: Im vorletzten Geschäftsjahr 2013/2014 hatte es nach eigenen Angaben noch ein schwieriges Marktumfeld in der Mode-Branche gegeben. Zudem wurde damals ein stationäres Outlet in Wolfsburg geschlossen, so dass Madeleine jetzt nur noch vier Ladengeschäfte   betreibt. Ein Jahr zuvor verbuchte man wiederum das bis dahin umsatzstärkste Jahr der Firmengeschichte   , weil Madeleine im Geschäftsjahr 2012/2013 das 35-jährige Firmenjubiläum feiern konnte   . Zu solchen Anlässen wird im Handel gerne mit vielen Angeboten geworben, die den Umsatz nach oben treiben. Madeleine verkauft im Versand- und Multichannel-Handel ausschließlich eigene Mode-Kollektionen.
alle ThemenTags/Schlagwörter: