Ehemaliger Brack-Geschäftsführer sucht eine neue Herausforderung

09.06.2016

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Ende Juli 2016 verlässt Malte Polzin die Schweizer Carpathia AG   , die Strategien für E-Commerce und Multichannel-Handel entwickelt. Bei dem Beratungsunternehmen aus Zürich war der 42-Jährige in den vergangenen drei Jahren als Managing Partner aktiv und hatte Themen rund um Strategie, Konzeption und Marketing verantwortet. Zusätzlich hatte Polzin mit Carpathia-Gründer Thomas Lang die Konferenz "Swiss E-Commerce Connect   " in den vergangenen Jahren begleitet, die allein in diesem Jahr rund 350 Händler, Hersteller und Marken anlocken konnte   und sich zu einem Top-Event entwickelt hat.
Malte Polzin Carpathia
Malte Polzin (Bild: Carpathia)
Vor seinem Wechsel zu dem Züricher Dienstleister war der 42-Jährige auch schon im E-Commerce aktiv. Konkret war Polzin bereits Geschäftsführer (CEO) bei dem Schweizer Online-Händler Brack   , der auf das Geschäft mit Elektronik spezialisiert ist und zu den größten Versendern in der Schweiz zählt. Weitere Erfahrungen im Online-Handel sammeln konnte er als Marketing-Chef und E-Commerce-Verantwortlicher der Competec-Gruppe   , die hinter dem Elektronik-Versender Brack steht. Vor seiner Berufung zum CEO von Brack hatte Polzin bei Competec das Shopping-Portal DayDeal    mitaufgebaut, wo es jeden Tag neue Schnäppchen in einer begrenzten Stückzahl gibt. Insgesamt ist der gebürtige Deutsche bereits seit 1999 im E-Commerce aktiv. Welche Aufgabe der erfahrene E-Commerce-Experte künftig übernehmen wird, ist momentan noch offen. Die E-Commerce-Beratung Carpathia wird er aber nach seinem Abschied aus dem operativen Geschäft weiter unterstützen und bei strategischen Fragen beraten. Auch bei der Konferenz "Swiss E-Commerce Connect" will Polzin seine Rolle neben und auf der Bühne wahren, der seit 2004 in der Schweiz lebt.