"E-Commerce-Fokus schärfen": Douglas schnappt sich Parfumdreams.de

27.04.2018

 (Bild: Peter Adamik)
Bild: Peter Adamik
Bild: Peter Adamik unter Creative Commons Lizenz
Die Douglas-Gruppe   übernimmt den nächsten Beauty-Spezialisten. Konkret schnappt sich Douglas nun mehrheitlich die Parfümerie Akzente GmbH, die unter anderem hinter dem deutschen Online-Shop Parfumdreams.de   steht. Eine entsprechende Vereinbarung mit der Eigentümerfamilie wurde heute unterzeichnet. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen Bedingungen einschließlich der fusionskartellrechtlichen Freigabe. Zu finanziellen Details schweigt man sich aus.
Tina Mueller Kai Renchen
Tina Müller (links), Kai Renchen (Bild: Douglas)
"Mit der Übernahme schärfen wir unseren E-Commerce-Fokus", freut sich Tina Müller (siehe Foto links), die seit November 2017   als Chief Executive Officer (CEO) für die Douglas-Gruppe zuständig ist. Mit der Übernahme will sich Douglas zudem Knowhow sichern. So soll Geschäftsführer Kai Renchen auch nach dem Deal die Geschäfte von Parfumdreams.de verantworten. Generell soll der Online-Shop weiter unter dem etablierten Namen am Markt bleiben. Denn Douglas will mit einer Zwei-Marken-Strategie unterschiedliche Kundengruppen ansprechen. Die Kernmarke "Douglas" soll dabei zu einer Marke "mit einem Premium-Anspruch" werden. Die Parfümerie Akzente betreibt den Online-Shop Parfumdreams.de sowie 28 Filialen in Deutschland, die größtenteils unter der Marke "Parfümerie Akzente" firmieren. Über den Online-Shop bedient der Beauty-Spezialist neben Kunden in Deutschland auch Verbraucher in zehn weiteren europäischen Ländern. 2017 wurde mit 450 Mitarbeitern ein Nettoumsatz von rund 75 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Douglas-Gruppe betreibt rund 2.500 Parfümerien in 19 Ländern. Neben der Kernmarke „Douglas“ gehören die Parfümerien Nocibé (Frankreich) sowie Schnitzler, Hela und Himmer in Deutschland zum Konzern, wobei der Löwenanteil der Geschäfte zur Kernmarke gehört. Douglas, Nocibé und Himmer verkaufen zudem online. Im Vorjahr hatte der Konzern die Parfümerien Bodybell und Perfumerias If in Spanien sowie die beiden Parfümerie-Ketten Limoni und La Gardenia in Italien übernommen.
alle ThemenTags/Schlagwörter: