Personalie: Brands4Friends holt sich Otto-Manager als CEO

03.09.2014

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Stefan Wenzel ist neuer Geschäftsführer des Berliner Shopping-Clubs Brands4Friends   . Dort folgt der 42-Jährige auf Bjorn Kvarby, der seit Juni 2013 als Interims-Manager für das Geschäft der Shopping-Community verantwortlich war. Zuvor war Stephan Zoll über zwei Jahre als CEO für den Shopping-Club zuständig gewesen, den eBay im Januar 2011 erworben hatte   . Zoll hatte im vergangenen Sommer dann allerdings die Leitung des Marktplatzgeschäftes von eBay in Deutschland übernommen   , nachdem er schon vor seinem Intermezzo als CEO bei Brands4Friends als Geschäftsführer für eBay Deutschland zuständig gewesen war   .

Stefan WenzelStefan Wenzel (Bildquelle: eBay)

Der neue Club-Geschäftsführer Wenzel ist parallel als "Senior Director Fashion" auch dafür verantwortlich, das Mode-Geschäft auf eBay auszubauen. Für dieses Geschäft war zuvor auch Interims-Manager Kvarby zuständig, der nun in seine vorherige Position als Senior Director Business Development Europe zurückkehrt und dort wiederum an Stephan Zoll berichtet. Vor seinem Wechsel zu eBay war Wenzel bei der Otto Group als Managing Director in den Niederlanden für die Entwicklung des Geschäfts der Versendermarke Otto verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2012 hat Brands4Friends einen Netto-Umsatz von rund 81,2 Mio. Euro erzielen können, wie aus dem Konzernabschluss der mobile.international GmbH hervorgeht   (siehe Bericht vom 24. Juli 2014). Auf Nachfrage von neuhandeln.de hatte eBay damals erklärt, dass man “sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung bei brands4friends” und der Shopping-Club in den vergangenen Jahren “kontinuierlich deutliche Umsatzsteigerungen" verzeichnen konnte.