"Team-Spieler mit Kompetenz": Neuer Chef für Intersport Österreich

10.10.2018

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Die Intersport-Gruppe besetzt die nächste Führungsposition neu. So ist ab sofort Thorsten Schmitz als Geschäftsführer für die Intersport Austria GmbH   zuständig. In dieser Funktion verantwortet der 40-Jährige neben dem Geschäft in Österreich auch das Business in Tschechien, Ungarn und der Slowakei.
Thorsten Schmitz
Thorsten Schmitz (Bild: Intersport)
Der neue Österreich-Chef kommt aus den eigenen Reihen. So hatte Schmitz (siehe Foto links) in den vergangenen beiden Jahren als Leiter sowohl das Sortiment als auch den Vertrieb für die Verbundgruppe in Österreich, der Slowakei, Tschechien und Ungarn verantwortet. Zuvor war der 40-Jährige auch schon im Handel tätig. Denn vor seinem Wechsel zur Intersport-Gruppe hatte Schmitz unter anderem für die Bekleidungskette Peek & Cloppenburg (Düsseldorf) gearbeitet und dort mehrere Auslandsmärkte verantwortet - wie nun auch bei Intersport. Dort freut man sich auf einen "Team-Spieler mit hoher operativer und strategischer Kompetenz". Bei Intersport Österreich folgt Schmitz nun auf seinen Vorgänger Mathias Boenke, der gerade erst für das neu geschaffene Ressort "Intersport" in den Vorstand von Intersport in Deutschland berufen   wurde. Hier geht es unter anderem darum, die Sichtbarkeit der Marke "Intersport" in den Stores zu stärken. Der Vorstand von Intersport Deutschland   besteht daher aktuell aus Alexander von Preen (CEO) sowie Frank Geisler (Ressort: "Kooperationspartner") als auch Mathias Boenke (Bereich: "Intersport") und Hannes Rumer, der seit zweieinhalb Jahren für Finanzen, Controlling, IT und Logistik zuständig ist.
alle ThemenTags/Schlagwörter: