CEO-Wechsel: Spreadshirt präsentiert Nachfolger von Philip Rooke

21.12.2020

 (Bild: NH-Pressebild)
Bild: NH-Pressebild
Bild: NH-Pressebild unter Creative Commons Lizenz
Vor rund einem halben Jahr hatte ich auf neuhandeln.de berichtet, dass Spreadshirt   einen neuen Chief Executive Officer (CEO) bekommt. Damals war aber nur klar, dass mit Philip Rooke der bestehende Chef das E-Commerce-Unternehmen verlässt   . Nicht geregelt war dagegen, wer sein Nachfolger beim T-Shirt-Bedrucker wird. Doch nun steht fest, wer Spreadshirt und die ganze Spread-Group künftig führen wird.
Julian de Grahl
Julian de Grahl (Bild: Spread-Group)
Neuer CEO wird demnach Julian de Grahl (siehe Foto links), der den Posten als neuer Spreadshirt-Chef zum 01. April 2021 von Philip Rooke übernimmt. Der kommende CEO bringt in Summe mehr als 18 Jahre Erfahrung in der Internet-Branche mit zu Spreadshirt und ist seit acht Jahren als Managing Director für das E-Commerce-Unternehmen Eventim tätig, das Tickets für Events wie Konzerte verkauft. Zuvor hatte der 47-Jährige unter anderem schon als "Vice President Vertical Business" für das Social-Network Xing gearbeitet und außerdem Rechts- und Wirtschaftswissenschaften studiert. Der aktuelle Spreadshirt-Chef Rooke verlässt das Unternehmen im März 2021 nach insgesamt zehn Jahren an der Spitze des Unternehmens, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen.
Spreadshirt Umsatz
Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung von Spreadshirt (Quelle: jeweils eigene Angaben in Mio. Euro)
Die Spread-Group wurde 2002 gegründet und ist momentan mit fünf Marken in 18 Ländern aktiv. Über Online-Shops wie Spreadshirt oder TeamShirts   können Verbraucher individuelle Produkte anfertigen, indem sie selbst eigene Designs gestalten oder dazu Motive von Designern verwenden. Personalisiert werden beispielsweise T-Shirts, Tassen oder Handy-Hüllen. Das vergangene Geschäftsjahr 2019 hatte die Gruppe mit einem Netto-Umsatz von weltweit 131 Mio. Euro   abgeschlossen (plus 18,8 Prozent).