EM-Kampagnen

Galaxus, Check24 und Paypal werben zur EM mit demselben Fußballer

13.06.2024 Normalerweise spielt ein Fussballer nur in einem Team. Bei Lukas Podolski ist das zur Europameisterschaft anders. Er tritt in Kampagnen von Paypal, Check24 und Galaxus auf. Was ein prinzipielles Problem in der ECommerce-Werbung zeigt.

Die Podolski-Schweinsteiger-Kampagne von Paypal (Bild: Paypal)
Bild: Paypal
Die Podolski-Schweinsteiger-Kampagne von Paypal
Anfang der Woche hatte Onlineshop Galaxus   eine Testimonial-Kampagne zur EM mit Nationalspieler und Fußball-Weltmeister Lukas Podolski gestartet. Hier einer der acht Clips   ).

Auch für das Bewertungsportal Check24   ist Poldi unterwegs   .

Nun kommt auch Payment-Dienstleister Paypal mit einer Podolski-Kampagne: "Noch was offen? Paypal es" - so der Claim der crossmedialen Marketingkampagne, in der neben Lukas Podolski auch mit Bastian Schweinsteiger auftritt. Die Kampagne startet am 13. Juni und soll Freundschaft sowie die gemeinsame Freude am Fußball zelebriert. Die Kampagne umfasst TV-Werbung, Out-of-Home-Maßnahmen als auch Social Media. Die Filmspots wurden - natürlich ironisch - von dem amerikanischen Comedy-Regisseur Matt Aselton von Czar Germany   in Szene gesetzt.

In drei humorvollen Spots zeigt die Kampagne die beiden Testimonials in verschiedenen Alltagssituationen: Die beiden senden sich gegenseitig Geld für die gemeinsam Taxifahrt zum Stadion, für den Döner bei der Spielübertragung oder für den Ticketkauf. Mit den Gesichtern der Kampagne will Paypal seine Relevanz in Alltagssituationen zeigen. "PayPal ist weit mehr als nur ein Zahlungsmittel ? es ist eine Plattform, die Menschen verbindet", hebt Shane Capron , Senior Director Marketing PayPal, hervor.

Ausgespielt wird die Kampagne in TV- und Connected-TV-Spots zu Fußballspielen, via 700 Digital Out-of-Home-Platzierungen in zehn Städten, Sponsoring von Public-Viewing-Sites, gekoppelt mit Werbung in Bars und Restaurants, als auch über Social-Media-Veröffentlichungen auf den Kanälen der Marke und der beiden Testimonials. Die Kampagne soll acht Wochen lang bis Mitte August laufen.

Prinzipielles Problem bei Testimonial-Kampagnen: Die Untreue

Auf welche der drei Marken das Testimonial-Gesicht Podolski am Ende einzahlt - wenn überhaupt - wird sich wohl erst nach Ende der Kampagnen zeigen. Bereits jetzt zeigt sich, wie schwierig es ist, Testimonials für ECommerce-Werbung einzusetzen: Wenn man nicht sehr viel Geld einsetzt, werden die Testimonals schnell untreu - und der erhoffte Branding-Effekt verpufft.

Galaxus und Paypal reagiert auf die Testimonial-Untreue auf unsere Nachfrage übrigens mit einem kommunikativen Achselzucken: "Unsere Spots spielen mit einer gewissen Beliebigkeit und damit auch Austauschbarkeit von Testimonials", schreibt uns Galaxus. Von Paypal heißt es: "Die PayPal-Kampagne mit Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski steht nicht im Zusammenhang mit der humorvollen Galaxus-Kampagne und ist nicht als Antwort oder Reaktion darauf zu verstehen."
alle Veranstaltungen Webcasts zu diesem Thema:
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: